Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
 

1. GELTUNGSBEREICH
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Bestellungen über www.cafe-fraeuleinwunder.de. Vertragspartner für alle Bestellungen wird Linda Grimm, Einzelunternehmen (fortlaufend Café Fräulein Wunder genannt). Es gilt die zum Zeitpunkt der Bestellung aktuelle Fassung der AGB.

2. IDENTITÄT VON CAFE-FRÄULEINWUNDER.DE
Linda Grimm, Einzelunternehmen
Ratsbleiche 1
38114 Braunschweig
kontakt@cafe-fraeuleinwunder.de
Germany

3. VERTRAGSSCHLUSS
3.1 Bestellvorgang
 
Im Take Away kannst du Artikel unverbindlich in den Warenkorb legen. Den Warenkorb kannst du jederzeit ansehen und einzelne Artikel wieder entfernen. Mit einem Klick auf „zur Kasse“ kannst du den Bestellvorgang starten. Den Bestellvorgang kannst du nur als Gast durchführen.
 
Wenn du als Gast bestellst, bitten wir dich, deine für die Bestellabwicklung notwendigen Daten einzugeben.
Anschließend musst du eine Zahlungsmethode auswählen. Auf der Seite „Bestätigen“ siehst du noch einmal deine Eingaben. Du kannst jederzeit deine Eingaben korrigieren oder den Bestellvorgang abbrechen, indem du unseren Shop verlässt oder den Browser schließt. Erst wenn du deine Bestellung abschickst, gibst du eine verbindliche Bestellung ab. Nach Eingang deiner Bestellung schicken wir dir eine Eingangsbestätigung per E-Mail.
 
3.2 Zustandekommen des Vertrages
 
Der Vertrag zwischen dem Café Fräulein Wunder und dem Kunden kommt wirksam zustande, sobald der Kunde die Bestellung aufgibt und am Ende des Bestellvorgangs die Schaltfläche „zahlungspflichtig Bestellen“ anklickt. Nach Eingang der Bestellung wird die Bestellung dem Kunden elektronisch bestätigt.
 
Der Vertrag kann vom Café Fräulein Wunder nur dann ausgeführt werden, wenn der Kunde bei der Bestellung korrekte und vollständige Kontaktinformationen zur Verfügung stellt. Der Kunde ist verpflichtet, unverzüglich alle Ungenauigkeiten der Informationen (einschließlich der Zahlungsdaten) zu melden, die an das Café Fräulein Wunder übermittelt oder weitregegeben wurden.
 
Der Kunde muss telefonisch oder per E-Mail (wie bei der Bestellung angegeben) für das Café Fräulein Wunder erreichbar sein, um Informationen betreffend des Status seiner Bestellung erhalten zu können.
 
3.3 Ablehnung von Bestellungen
 
Das Cafe Fräulein Wunder ist berechtigt, die Bestellung zu stornieren, z.B. wenn das Angebot nicht mehr verfügbar ist, wenn der Kunde eine falsche oder nicht funktionierende Telefonnummer oder andere Kontaktinformationen angegeben hat oder wenn höhere Gewalt vorliegt.
 
Wenn der Kunde eine falsche Bestellung aufgibt (indem er falsche Kontaktinformationen übermittelt, nicht bezahlt oder nicht am Abholungsort anwesend ist) oder anderweitig seinen Verpflichtungen gemäß des Vertrags nicht nachkommt, ist das Café Fräulein Wunder berechtigt, zukünftige Bestellungen von diesem Kunden abzulehnen.

4. PREISE & ZAHLUNG
In unserem Webshop werden die genannten Preise in Euro - wenn angegeben auch inkl. MwSt. - berechnet. Zahlen kannst du in unserem Webshop mit PayPal oder bei Abholung vor Ort in Bar oder mit PayPal.
 
Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses, entsprechend den Bestimmungen aus vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Kunden, entsteht auf Seiten des Kunden eine Leistungsverpflichtung gegenüber dem Café Fräulein Wunder. Der Kunde kann diese Zahlungsverpflichtung durch Nutzung von PayPal oder durch Bezahlung am Abholort erfüllen.
 
4.1. Zahlungsarten
 
Bar / bei Abholung:
 
Nach deiner Bestellung erhältst du von uns eine E-Mail mit allen Zahlungsinformationen. Bezahle dann den zu zahlenden Betrag bei der Abholung. Die Bearbeitung deiner Bestellung erfolgt am Tag deines Wunschtermins.
 
PayPal:
 
PayPal ist eine einfache und sichere Möglichkeit bei uns zu bezahlen. Zudem trifft die Zahlung sehr schnell ein, so dass der Auftrag umgehend bearbeitet werden kann. Um diesen Zahlungsservice nutzen zu können, ist eine kostenlose Registrierung bei PayPal erforderlich.

5. PRODUKTDARSTELLUNGEN UND BESCHREIBUNGEN
Trotz größter Sorgfalt bei der Erstellung von Artikelbeschreibungen und Produktdarstellungen können wir leider nicht garantieren, dass diese Beschreibungen und Bilder richtig, vollständig und ohne Fehler sind. Besonders hinsichtlich der Farbgenauigkeit bei Produktdarstellungen kann es zu technisch bedingten Unterschieden zwischen der Bildschirmdarstellung und dem tatsächlichen Produkt kommen.

6. WIDERRUFSRECHT
Soweit der Kunde Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist, steht diesem ein Widerrufsrecht zu. „Verbraucher“ ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
 
Der Kunde kann die Bestellung nicht gegenüber dem Café Fräulein Wunder widerrufen, soweit es sich um die Abholung von Waren handelt,
 
- die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde (§ 312g Abs. 2 Nr. 2 BGB);
- die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde (§ 312g Abs. 2 Nr. 3 BGB); - wenn diese nach Erhalt auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden (§ 312g Abs. 2 Nr. 4 BGB).
 

 
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie dem Café Fräulein Wunder mittels einer eindeutigen Erklärung, per Telefon oder E-Mail, über Ihren Entschluss, den Vertrag mit dem Café Fräulein Wunder zu widerrufen, informieren.

7. Verarbeitung von personenbezogenen Daten
Das Café Fräulein Wunder verarbeitet personenbezogene Daten in Bezug auf den Kunden. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unterliegt den Bestimmungen der Datenschutzerklärung.

8. ANWENDBARES RECHT
Für alle im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung entstehenden Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Für den Fall, dass du bei Klageerhebung keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Inland hast, oder dieser uns nicht bekannt ist und/oder du Kaufmann im Sinne des HGB bist, wird Braunschweig als Gerichtsstand vereinbart.
Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Verkaufbedingungen und/oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese allgemeinen Verkaufbedingungen bleiben im übrigen für beide Teile wirksam.

9. HAFTUNG
Wir haften in vollem Umfang bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
 
a) Im Falle leichter Fahrlässigkeit haften wir nur für Verletzungen einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht). Eine Kardinalpflicht in diesem Sinne ist eine Pflicht, deren Erfüllung die Erreichung des Vertragsziels erst ermöglicht und auf deren Erfüllung sich der Vertragspartner somit verlässt.
b) In einem Falle gem. Buchst. a) haften wir nicht für mangelnden geschäftlichen Erfolg, entgangene Gewinne und indirekte Schäden.
c) Die Haftung gemäß den oben genannten Buchst. a) und b) ist beschränkt auf typische, vorhersehbare Schäden.
d) Die Haftungsbeschränkung gilt mit den notwendigen Abänderungen auch für unsere Mitarbeiter, Auftragnehmer und Erfüllungsgehilfen.